Macht euch bereit für die Notfallproteste! Macht euch bereit für die Notfallproteste!

Mumia Abu-Jamal: Seit 28 Jahren in der Todeszelle.

1981 wurde der Polizist Daniel Faulkner in Philadelphia erschossen. Der schwarze Journalist Mumia Abu-Jamal wurde dieses Verbrechens angeklagt und zum Tode verurteilt.

Obwohl
- kein Gutachten erstellt wurde, ob überhaupt aus Abu-Jamals Waffe
geschossen wurde
- kein Gutachten erstellt wurde, ob Abu-Jamal Schmauchspuren an Händen oder Kleidung hatte

Obwohl
- Abu Jamal die Gegenüberstellung mit den Belastungszeugen verweigert wurde, die er energisch verlangte
- die beiden weiblichen Belastungszeugen inzwischen zugegeben haben, dass sie von der Polizei zu ihren Aussagen genötigt wurden

Obwohl
- unter den Geschworenen, die das Urteil sprachen, nur zwei Schwarze waren
- die Geschworenen vor der Urteilsfindung durch die Staatsanwaltschaft massiv beeinflusst wurden
- Richter Sabos Verhandlungsführung rassistisch motiviert war. Er hat in 14 Jahren 31 Angeklagte zum Tod verurteilt ( mehr als jeder andere Richter in den USA). Von den 31 Verurteilten waren 29 Angehörige ethnischer Minderheiten

Trotzdem amnesty international (www.amnesty.org/en/library/info/AMR51/001/2000) diese und viele anderen gravierenden Verfahrensfehler schon vor zehn Jahren zusammengetragen hat, kämpft Mumia Abu-Jamal seither um ein neues Verfahren und seine Freiheit. Alle Anträge auf Wiederaufnahme des Verfahrens wurden von der US-Justiz abgeschmettert. Einen Menschen 28 Jahre mit seiner Hinrichtung zu bedrohen, ohne dass er je weiß,wann die Henker ihn aus der Zelle holen, ist Folter.

Dagegen hat sich eine weltweite Solidaritätsbewegung gebildet, schon1995 und 1999 konnte die drohende Hinrichtung abgewendet werden.
Mumia Abu-Jamals Situation hat sich auch durch die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der USA vom 19.1.2010 nicht verbessert. Die Entscheidung wurde nur noch einmal zum 3.Bundesberufungsgericht umgelenkt. Damit wird nur ein weiterer Haken geschlagen, von dem sich das höchste US-Gericht offensichtlich verspricht, dass es Mumia danach mit geschliffener Rechtsbeugung in die Hinrichtungskammer schicken kann.

Nur politischer Druck hilft jetzt noch weiter.

Deshalb hat sich das Stuttgarter Bündnis Solidarität mit Mumia Abu Jamal zusammengefunden. Es wird inzwischen von 19 Gruppen und Organisationen, sowie 12 Einzelpersonen unterstützt.( siehe unten).
Nachdem das Bündnis sich auf einer Infoveranstaltung im Februar vorgestellt hat, geht es jetzt darum, durch vielfältige Akivitäten die Öffentlichkeit zu alarmieren und die Solidarität mit Mumia Abu Jamal aufzubauen. In diesem Sinne beteiligen wir uns heute an den Aktivitäten zum Tag des politischen Gefangenen.

Wir laden alle interessierten Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen herzlich zu unserem nächsten Bündnistreffen am Dienstag, den 30. März 2010 um 19 Uhr ins DGB Haus Stuttgart (Willi-Bleicher Str. 20) in den Raum 116 ein.





Zur Person Mumia Abu-Jamals:
Mumia Abu-Jamal wurde am 24. April 1954 unter dem Namen Wesley Cook in Philadelphia geboren. Er ist ehemaliger Vorsitzender der "Black Journalists Association", PEN-Mitglied (eine internationale Schriftsteller-Vereinigung), Ehrenmitglied in zahlreichen internationalen Verbänden und Organisationen (u.a. Ver.di BB, VVN-BdA) und war in seiner Jugend Mitbegründer und Pressesprecher der Black Panther Party in seinem Geburtsort Philadelphia.

Er wuchs in den „Projects“, städtischen Wohnbausiedlungen für Schwarze, Arme und sozial Benachteiligte auf und wurde bereits früh mit dem Rassismus der US-amerikanischen Gesellschaft konfrontiert. Anfang 1969 gehörte er zu den Mitgründern der Black Panther Party in Philadelphia. Nach seiner Schul- und Collegezeit arbeitete Mumia Abu-Jamal bis zu seiner Verhaftung und Mordanklage im Dezember 1981 als progressiver Radiojournalist und berichtete über Themen wie Wohnungsnot, Polizeibrutalität und den fortgesetzten Krieg der Stadt Philadelphia gegen die radikalökologische Organisation MOVE.

Er ist seit Mai 1983 in den Todestrakten des Bundesstaates Pennsylvania inhaftiert und kämpft bis heute für die Aufhebung seines Urteils, einen neuen Prozess und seine Freilassung. Er hat seine journalistische Tätigkeit auch im Gefängnis fortgesetzt und ist Verfasser mehrerer Bücher und vieler Hunderter Kolumnen zu historischen und aktuellen Fragen. Er ist verheiratet mit Wadiya Jamal und hat zwei Söhne, eine Tochter und mehrere Enkel.

Unterzeichnet die Petition an Präsident Obama, die von Mumia autorisiert ist:
www.petitononline.com/Mumialaw/

Unterstützer/innen des Bündnisses:

Amnesty International (Gruppe 1049 Stuttgart), Arbeiterbildungszentrum Stuttgart e.V., Arbeitskreis Internationalismus Stuttgart, AGIF Stuttgart, ATIK-Tohum Kultur Verein, ATIK-YDG (Neue Demokratische Jugend), Bündnis 90/Die Grünen Gemeinderatsfraktion Stuttgart, Deutscher Freidenkerverband Stuttgart e.V., DIE LINKE (Kreisverband Stuttgart), GEW Kreis Stuttgart, Gruppe Arbeitermacht Stuttgart, Maulwurf/Revolutionäre SozialistInnen, , Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen Stuttgart, Revolutionäre Aktion Stuttgart, Sozialistische Alternative SAV Stuttgart, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten Stuttgart, Vorort - Zeitung für das andere Vaihingen, Waldheim Stuttgart e.V. Clara Zetkin Heim, Zukunftsforum Stuttgarter Gewerkschafter.

Einzelpersonen:

Adler, Thomas (IGM, Betriebsrat Daimler Untertürkheim) / Aras, Muhterem (Gemeinderätin Bündnis 90/Die Grünen Stuttgart) / Dürr, Jochen (Landessprecher VVN Baden/Württemberg) / Grohmann, Peter (für die Anstifter) / Hägele, Cuno (verdi-Sekretär) / Hänisch, Wolfgang / Hourani, Christa (IGM,Betriebsrätin Daimler, aktiv in der bundesweiten Vernetzung der Gewerkschaftslinken) / Küstler, Ulrike (Stadträtin Fraktionsgemeinschaft SÖS/Linke) / Moll, Gertrud (IGM, Betriebsrätin Bosch Feuerbach) / Rockenbauch, Hannes (Gemeinderat Fraktionsgemeinschaft SÖS/Linke) / Trüten, Thomas (IGM Vertrauenskörperleiter und Delegiertenversammlung Esslingen) / Wölfle, Werner ( Gemeinderat Bündnis 90/Die Grünen).


V.i.S.d.P. Wolfgang Hänisch Vogelsangstr.29 70176 Stuttgart

Trackback URL:
//freemumia.twoday.net/stories/mumia-abu-jamal-seit-28-jahren-in-der-todeszelle/modTrackback

Aktuelle Beiträge

Mumia Abu Jamal für den...
Das "Stuttgarter Bündnis - Solidarität mit Mumia Abu...
ttrueten - 16. Mai, 14:49
Dienstag, 20. April 2010:...
Um auch weiterhin über die Situation von Mumia Abu-Jamal...
freemumia_stuttgart - 3. Apr, 22:26
Mumia Abu-Jamal: Seit...
1981 wurde der Polizist Daniel Faulkner in Philadelphia...
freemumia_stuttgart - 20. Mär, 17:18
UnterstützerInnen des...
Amnesty International (Gruppe 1049 Stuttgart), Arbeiterbildungszentrum...
freemumia_stuttgart - 20. Mär, 17:15
Dienstag, 30. März 2010...
Das nächste Bündnistreffen findet am Dienstag, den...
freemumia_stuttgart - 20. Mär, 17:09

Links

Suche

 

Aktuelles Flugblatt
Neuigkeiten
Petition
Termine
UnterstützerInnen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren